Am 30. Jänner 1970 wurde die Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt St. Florian feierlich eröffnet. Seither haben über 2000 Schülerinnen und Schüler die Schule absolviert und mit ihrem überzeugenden fachlichen wie allgemeinen Wissen am guten Ruf der Schule mitgewirkt.
Die Vielseitigkeit der vermittelten Ausbildung befähigt die Absolventinnen und Absolventen, mittlere und gehobene Führungspositionen in landwirtschaftlichen und landwirtschaftsnahen Berufen einzunehmen. Das Reife- und Diplomprüfungszeugnis und eine mehrjährige einschlägige Berufstätigkeit berechtigen zur Führung des Titels "Ingenieur".