gesunde_kuecheBeim Wellnesstag des Landes OÖ. in Bad Schallerbach am 25. April 2009 verlieh Gesundheitslandesrätin Dr. Silvia Stöger der Betriebsküche das Qualitätszertifikat "Gesunde Küche". Mit 26. April 2011 und mit 27. April 2014 wurde das Zertifikat nach eingehender Prüfung um jeweils weitere 3 Jahre verlängert.

Täglich werden 300 Mahlzeiten für Schülerinnen, Bedienstete und Gäste des Hauses vom sechsköpfigen Küchenteam zubereitet.

Nährstoffschonende Zubereitungsmethoden

Küchenchefin Edelgard Pfistermüller: "Wer gut isst, fühlt sich wohler. Und wer sich wohler fühlt, hat mehr vom Leben, Gesundheit, Lebensfreude und Energie. Regionalität, Frische, Qualität und nachhaltiges Wirtschaften bilden die Grundlage für die Gesunde Küche. Diese erfordert jedoch zusätzlich Kontinuität, Konsequenz Kreativität - aber auch Leidenschaft und Teamgeist. Denn nur mit einem eingespielten Küchenteam ist es möglich, dass alles tagesfrisch zubereitet werden kann."

Die Hausmannskost wird auf die Erfordernisse der heutigen Zeit abgestimmt

Viele Menschen nehmen ihre Hauptmahlzeiten nicht zu Hause ein. Das Projekt soll ein gesundes Essverhalten in der Außerhausverpflegung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ermöglichen bzw. steigern und einen Gusto auf einen bewussten Lebensstil bewirken.

Und die traditionelle Hausmannskost wird auf die Erfordernisse der heutigen Zeit abgestimmt. Ziel ist es, ein Essen anzubieten, das gut schmeckt, gut tut und gesund hält: Voraussetzungen dafür sind:

  • Abwechslung bei der Lebensmittelauswahl
  • Berücksichtigung der Fettqualität und -quantität
  • Verwendung von Vollkornprodukten
  • Vermehrter Einsatz von saisonalem Gemüse und Obst
  • Frische und Regionalität der Produkte