Schon seit mehr als 45 Jahren bildet die fünf-jährige höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt mit Maturaabschluss erfolgreich Führungskräfte für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum aus. Im Rahmen ihrer Ausbildung ist es auch wichtig, die Zusammenhänge, die wechselseitigen Interessen und Differenzen im Bereich der Land-und Forstwirtschaft sowie der Jagd zu thematisieren.  Dies geschieht u.a. durch den freiwilligen Besuch der Jungjägerausbildungskurse an der HLBLA St. Florian.  

Im heurigen Jahr haben knapp 60 Prozent der angehenden Maturantinnen und Maturanten diese Zusatzausbildung erfolgreich absolviert.

Wir gratulieren den 27 Jungjägerinnen und Jungjäger des Schuljahres 2017/18! 

Jungjägerinnen und Jungjager 2017 der HLBLA St. Florian mit den Verantwortlichen der Ausbildung:

Von links nach rechts: Michael Goluch (Referent Waffenkunde), Dipl. Päd. A. Draxler (Kursleitung), Michael Kastinger, Ludwig Großpointner, Julia Schmidinger, Christoph Hörtenhuber, Alexander Peneder, Tobias Kronberger, Anna Humer, Michael Reifeltshammer ((Jungjägersprecher-Stv.), Mathias Schrattenecker, Michael Gruber, Dominik Kneidinger, Marcel Haider, Patrick Laßlberger, Jakob Draxler, Benedikt Ecker, Markus Prühlinger, Raphael Grünberger, Clemens Stockenreiter, Ludwig Seiringer, Michael Heneckl, Felix Furtlehner, Philipp Brandstötter, Julian, Jungreuthmayer, Robert Schürz,Tobias Nagler (Jungjägersprecher), Florian Gramberger, Direktor Dr. Hubert Fachberger, Bezirksjägermeister Engelbert Zeilinger, OStR. Mag. Sepp Nöbauer (Gesamtkoordination), nicht am Bild: Manuel Hieslmayr, Georg Maiss, Thomas Oberascher, Gregor Schoder